Alexander Bruns

Gerechtigkeit ist eines der wohl ältesten und zugleich viel diskutiertesten Themen der Menschheit. Kein Wunder, berührt sie doch alle sozialen, politischen und wirtschaftlichen Bereiche des Zusammenlebens. Neben ethischen Grundsätzen stellt Gerechtigkeit eine Norm dar für unsere Interaktion miteinander, deren grundlegende Prinzipien das Bundesverfassungsgericht in der demokratischen Grundordnung benannt hat.

„Die Frage, ob Gerechtigkeit existiert, ist auslösender Impuls für mein Studium der Rechtswissenschaften in Osnabrück. Durch fachspezifische Projekte entwickeln sich meine Schwerpunkte im Wirtschaftsrecht und dem Europäischen Recht. Wissen, das vor dem Hintergrund der Globalisierung und einer sich ändernden EU Unternehmen und Menschen juristisch unterstützen und zu Gerechtigkeit beitragen kann. – Ja, es gibt Gerechtigkeit und sie lässt sich unter Anwendung des geltenden Rechts auch erreichen.“

Nach seinem Referendariat im Bezirk des OLG Oldenburg wurde Alexander Bruns 2019 als Rechtsanwalt zugelassen und erweitert die Expertise der egp Rechtsanwälte und Notare. Kollegen wie Mandanten schätzen seine fachliche Kompetenz und Präzision bei aktuellen Fragestellungen. Das Hauptaugenmerk von Rechtsanwalt Alexander Bruns liegt auf Arbeitsrecht und Baurecht sowie einer zugewandten anwaltlichen Beratung. Nur eine praxisnahe und persönliche Betreuung von Mandanten, mit einem offenen Ohr für ihre Probleme und Wünsche, kann zur bestmöglichen Lösung anhand der aktuellen Rechtslage führen.


Vita

  • geboren 1986 in Friesoythe
  • Studium in Osnabrück
  • Referendariat im Bezirk des OLG Oldenburg
  • Zulassung zur Rechtsanwaltschaft 2019

Kontakt

Alexander Bruns
Rechtsanwalt

Tel: 0491 / 92 80 3-0


Arbeitsschwerpunkte